Bauthermografie & Luftdichtheitsprüfung 
 Thermografie und BlowerDoor Service für EFH, MFH und XXL-Gebäude 


Anwendung

Infrarotthermografie ist die perfekteste, schnellste und eindrucksvollste Möglichkeit Baumängel zerstörungsfrei zu erkennen und nachzuweisen. Sie macht entstehenden Wärmeverlust, Feuchtigkeit, und Luftundichtigkeiten von Gebäuden als farbiges Wärmebild sichtbar.

Wärmebrücken sind nicht nur Energieverschwender. An diesen Stellen kann es zur Kondensation bzw. zum Niederschlag von Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft kommen. Meistens ist das die Ursache, dass an diesen Stellen gesundheitsschädlicher Schimmelpilz oder sogar der Echte Hausschwamm entstehen kann. Durch Wärmebrücken bzw. Leckagen feucht werdende Holzbauteile sind durch Insektenbefall (z.B. Hausbock und andere holzzerstörende Insekten) zusätzlich gefährdet. Wärmebrücken sind oft auch Schallbrücken.

Zu jeder ordnungsgemäßen bauthermografischen Untersuchung gehören immer eine Außen- und eine Innenthermografie.

Die Durchführung der Außenthermografie unterliegt grundsätzlich starken Störeinflüssen, wie z.B.  durch Witterungseinflüsse, Reflektionen sehr niedriger Himmelstemperaturen auf glänzenden Oberflächen, Belüftungsebenen in der Konstruktion, Bäume, Sträucher, solare Restenergie des Vortages im Mauerwerk, Wind, Niederschlag, schneebedeckte Dächer, Nebel etc. ...

Die Außenthermografie ist daher nur sinnvoll um einen orientierenden Gesamtüberblick der Wärmeverluste über das Gebäude zu erhalten. 

Die Innenthermografie unterliegt nicht diesen äußeren Störeinflüssen und liefert genaue Messergebnisse.

Es ist daher nicht möglich, ein Gebäude energetisch sicher zu bewerten, wenn nur eine reine Außenthermografie durchgeführt wird. Die Folge wäre, dass die Bauherrschaft falsche Empfehlungen über die notwendQualitätskontrolle zur Überprüfung der ordnungsgemäßen Dämmung des Daches. Es ist empfehlenswert diese Untersuchung bereits baubegleitend durchzuführen um eventuelle Mängel noch problemlos und kostengünstig beseitigen zu können.

 

Es ist empfehlenswert diese Untersuchung bereits baubegleitend durchzuführen um eventuelle Mängel noch problemlos und kostengünstig beseitigen zu können. Im vorliegenden Fall, hatte sich bereits Tauwasser an der Dampfsperre im Bereich um Punkt A niedergeschlagen. Die Dämmung in diesem Bereich war unter der Dampfbremse fehlerhaft ausgeführt.


Anwendunggebiete der Bauthermografie

 Qualitätskontrolle zur Überprüfung der ordnungsgemäßen Dämmung des Daches zum Schutz vor TAUWASSER


Innenthermografie: fehlerhafte Zwischensparrendämmung

Außenthermografie: undichter Baukörperanschluss und ungedämmte Fassade mit Wärmebrücken

je blauer, desto feuchter

Innenthermografie: Nachweis von Feuchtigkeit im Mauerwerk (je blauer, desto feuchter)

Rohrortung und Überprüfung der Funktionsweise von Fußbodenheizungen sowie Leckaeortung

Infrarotheizkörper an einer Zimmerdecke


Fachwerkthermografie: mit Aktivierung der Sonnenenergie im Sommer

Nachweis von eingedrungener Feuchtigkeit unterhalb von Schweißbahnen bei einem Flachdach

Feuchtigkeitshorizonte aufsteigende Nässe im Mauerwerk



und vieles mehr...

Die häufigsten Einsatzgebiete sind:

  • Aufspüren von Baumängeln
  • Qualitätssicherung bei der Abnahme von Bauleistungen
  • Nachweis von Kälte- bzw. Wärmebrücken
  • Verhinderung von Schimmel- und Schwammbefall
  • Leckageortung von Sperrschichten im Sockelbereich 
  • Leckageortung an durchfeuchteten Dächern (auch Flachdächer)
  • Leckageortung sämtlicher Fassaden (u.a. auch Schallschutz)
  • Leckageortung an unterirdisch verlegten Rohrleitungen
  • genaue Ortung und Eingrenzung notwendiger Sanierungsmaßnahmen
  • Ortung von Luftundichtigkeiten mit Hilfe des Blower-Door-Verfahrens
  • Visualisierung von Fachwerk und deren Schäden hinter Mineralputz
  • Visualisierung von Energieverlusten
  • Ortung unterirdisch verlegter Rohre wie Fußbodenheizung, Wasserleitung
  • Sichtbarmachung und Nachweis des Taupunktes in Problembereichen
  • vorbeugender Brandschutz
  • Überprüfung von Photovoltaik-Anlagen



Unsere hochmoderne und professionelle Auswertungssoftware gibt uns sehr viele Möglichkeiten der Darstellung von minimalen Temperaturunterschieden < 0,05 K (Grad).



kalte Nase


Infrarotthermografie ist nach heutiger Kenntnis für Menschen und Tiere absolut unschädlich und wird auch für medizinische Untersuchungen angewandt



 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos